Avci Wing Tsun

Avci Wing Tsun ist ein weitgehend waffenloser, auf die praktische Selbstverteidigung ausgerichteter Kung-Fu-Stil, bei dem Tritte, Faustschläge, Knie- und Ellenbogentechniken, Würfe und Hebel eingesetzt werden. Avci WingTsun gehört damit zu den wenigen Kampfkünsten, die alle Phasen des waffenlosen Kampfes umfassen: Tritt-, Faust-, Ellenbogen/Knie- und In-Fight-Distanz sowie den Kampf am Boden. Durch das systematische Reflex- und Gefühlstraining Chi-Sao („klebende Hände“) werden automatische Reaktionen auf Berührungsreize geschult.

Vorteile...

… dieses durch den Tastsinn gesteuerten, reflektorischen Handelns sind die enorme Schnelligkeit, die Funktionssicherheit und das geringe altersbedingte Nachlassen. Bei einem Angriff lösen die auf Arme bzw. Beine einwirkenden Kräfte unmittelbare Gegentechniken aus, die die Kraft des Gegners nutzen.

Chi-Sao...

… trainierende, verfügen über eine große körperliche Flexibilität und können sich auch gegen körperlich überlegene Gegner erfolgreich wehren. Bis die im Chi-Sao geübten Reflexe anwendbar sind, erfordert es allerdings intensives und systematisches Training. Daher werden zu Beginn der WingTsun-Ausbildung grundlegende Tritt-, Schlag-, Hebel-, Wurf- und Bodentechniken unterrichtet, um möglichst schnell eine „Verteidigungsfähigkeit“ der Schüler zu erreichen.

Avci Escrima

Avci Escrima ist ein philippinischer Waffenkampf, bei dem sowohl die Verteidigung gegen als auch der Angriff mit unterschiedlichen
Hieb-, Stich- und Schnittwaffen geübt wird. Trainiert wird in der Regel mit einem etwa 60 Zentimeter langen Stock aus Rattan. Avci Escrima ist an Prinzipien orientiert. Die trainierten Techniken lassen sich daher auf diverse Alltagsgegenstände, z.B. Regenschirme, Spazierstöcke, Schlüssel und Handtaschen übertragen und sind universell einsetzbar.

Verteidigung...

…gegen bewaffnete Angreifer gewinnt angesichts der leider wachsenden Bereitschaft von Gewalttätern, auch Messer oder Schlagstöcke einzusetzen, zunehmend an Bedeutung. Avci WingTsun und Avci Escrima ergänzen sich in idealer Weise, gemeinsam decken sie alle Bereiche der Selbstverteidigung mit und ohne Waffen ab.

Avci System

Avci System ist ein von Sifu Salih Avci auf Basis des Avci WingTsun und Avci Escrima und in Zusammenarbeit mit den Spezialeinsatzkommando (SEK) des Landes NRW entwickeltes System, das spezielle auf die Bedürfnisse von Sicherheitspersonal, Polizei und Justiz sowie Spezialeinheiten zugeschnitten ist. Avci System beinhaltet sowohl Techniken zur Selbstverteidigung mit und ohne Waffen als auch Zugriffs- und Festnahmetechniken, die einerseits funktionell, effizient und zuverlässig sind, andererseits aber auch so konzipiert sind, dass sie Verletzungen bei allen Beteiligten zu verhindern helfen. Die Verhältnismäßigkeit der Mittel bleiben gewart.

Sanfte Mittel...

… beinhalten die höheren Programme des Avci WingTsun und des Avci Escrima. Sie sind die Grundlage des Avci System. Zusammen mit der praktischen Erfahrung der SEK aus ihren vielen Einsätzen entstand daraus in den vergangenen 20 Jahren das heutige Avci System, ein in sich schlüssiges und ineinander greifendes System aus Techniken und Einsatztaktiken.

 

Mittlerweile wird das Avci System weltweit bei der Polizei, der Justiz und diversen Spezialeinheiten eingesetzt. Avci System ist flexibel, es ist an die Erfordernisse der unterschiedlichen Behörden angepasst. Das Programm der SEK unterscheidet sich daher von dem, was Justizbeamten vermittelt wird.

Maßstab des Handelns und des Unterrichtens ist der 1. Artikel des deutschen Grundgesetztes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

X